Handyverbot Schule NRW Nordrhein-Westfalen

Das Handyverbot in Schulen ist auch in NRW ein beliebtes Thema:

Handyverbot in der Schule - Gesetz:

Eine gesetzliche schulgesetzliche Grundlage für ein Handyverbot gibt es nicht. Die Frage, ob Handys im Einzelfall abgenommen werden können, bestimmt sich nach allgemeinen Regeln - bspw. als Erzieherische Einwirkung, wenn jemand das Handy unbefugt verwendet.

Was im Einzelfall verboten ist, bestimmt nach alledem die Schule selbst - allerdings in verhältnismäßigem Rahmen:

  • Das Mitbringen von Handys ist nicht verboten.
  • Die Verwendung des Handys während der Schulzeit kann allerdings verboten werden.
  • Für den Notfall muß aber die Benutzung des Handys zugelassen werden (bspw. weil Stunden ausfallen und der Schüler früher heimkommt).

Und wenn das Handy weggenommen wurde, muß es am Ende des Schultages auch wiedergegeben werden. Dafür muß man keine Rechtsgrundlage suchen, warum man das Handy zurückerhält. Vielmehr bräuchte die Schule eine Rechtsgrundlage, wenn sie das Handy auch außerhalb der Schulzeit einbehalten möchte.

Haben Sie hier im Einzelfall Probleme, können Sie mich für eine weitergehende Erstberatung bzw. deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren.

Handyverbot in der Schule und Schulordnung:

Manche Schulen versuchen ihre Rechte durch Schulordnungen auszudehnen. Das ist im Regelfall unzulässig, da Schulordnungen sich ebenfalls an höherrangigem Recht orientieren müssen und man nicht auf diese Weise sich weitergehende Rechte einräumen kann...

Sollte es im Rahmen von Schulordnungen zu Problemen mit dem Handyverbot der Schule bzw. anderen Verboten kommen, können Sie mich für eine konkrete Erstberatung bzw. deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen gerne kontaktieren.